Stadtführung: Vom Mut der Märtyrer

Im Rahmen des Augsburger Hohen Friedensfest 2016

 

Treffpunkt: Rathaus, Hauptportal, Dauer: 2-3 Stunden, Kosten: 10 €

Sa 23.07.2016, 10.00 Uhr;
Sa 30.07.2016, 10.00 Uhr;
Fr 05.08.2016, 17.00 Uhr;
Sa 06.08.2016, 10.00 Uhr.

Wolfgang Krauß, Projekt „Wieder Täufer in Augsburg und anderswo“
Anmeldung wenn möglich. wolf@loewe-und-lamm.de, 0152-21627812

Zu allen Zeiten gab es Menschen, die den Mut aufbrachten, gegen Unrecht und Gewalt aufzustehen. Die frühe Augsburger Christin Afra wurde 304 hingerichtet, weil sie Kaiser Diokletian nicht als Gott verehren wollte. Im 16. Jahrhundert wurde der Täufer Hans Leupold enthauptet, weil er die Reform weiter treiben wollte, als die städtischen Reformatoren. 1933 bis 1945 brauchte es Mut, Widerstand gegen Hitler zu leisten. Beim Dom wird der katholischen Märtyrer Hans Adlhoch und Max Josef Metzger gedacht. Wir gehen den Spuren der Zeugen (griech. Märtyrer) nach und fragen nach den Quellen ihres Mutes.

 

Programmheft Seite. 78

 

Zurück zur Übersicht